Weird Xperience im Dezember – Online

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Mitseherinnen und Mitseher, Freundinnen und Freunde des besonderen Films und unserer kleinen Filmreihe im Cinema Ostertor,

Was für ein merkwürdiges, schwieriges Jahr liegt hinter uns. Die Pandemie hat uns im Griff, tötet Menschen und wird auch unsere Kulturlandschaft noch lange prägen. Nicht alle Kultureinrichtungen und -orte werden diese Zeit überleben. Wann wir wieder zur normalen Tagesordnung übergehen können, steht auch noch in den Sternen. Bisher wissen wir nur, dass unsere Januar-Vorstellung definitiv ausfallen wird. Wir hoffen, dass wir Euch den schon für Dezember angekündigten „Zombie – Dawn of Dead“ im Februar zeigen dürfen. Aber wissen ja alle, dass man das noch nicht versprechen kann.

2020 haben wir nur 8 Filme gezeigt (immerhin!) und es gab auch kein Open-Air-Kino. Schauen wir mal, was 2021 bringt. Lasst uns alle zusammen alles tun, damit wir irgendwann wieder normal leben können, uns ohne Furcht mit anderen treffen und nach dem Kino noch stundenlang zusammenstehen und quatschen.

Bis dahin wünschen Marco & Stefan Euch erst einmal einen schönen 4. Advent, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

Zum 4. Advent haben wir Euch noch ein extralanges Weird-Xperience-Online-Special aufgenommen, in dem wir uns zunächst über „Ich – ein Groupie“ mit Ingrid Steeger unterhalten, der am 27. Juli 2012 bei Weird Xperience lief. Marco hat dafür die Kinoseite aus dem Weser Kurier vom 4. Juni 1971 rausgesucht. Das war die Woche, in der „Ich – ein Groupie“ damals seine Bremer Premiere hatte (und nur eine Woche lief). Daraufhin schauen wir uns die Seite genauer an, entdecken so einiges und beginnen lang und ausführlich über die Bremer Kinolandschaft in den 70ern und 80ern, nicht mehr existente und heute noch bestehende Kinos in Bremen zu reden. Ein langer, wunderbarer Nostalgie-Trip in eine andere Zeit, der Euch hoffentlich etwas Freude bereitet und die Zeit des Shutdowns (und das Warten auf das Christkind) etwas versüßt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.