Weird Xperience im Oktober 2014: WARUM HANS WAGNER DEN STERNENHIMMEL HASST (als Gast: Lars Kokemöller, Regie und Drehbuch)

hanspi22Am Donnerstag, den 23. Oktober, um 20:30 Uhr zeigen wir euch den 2013 produzierten Film „Warum Hans Wagner den Sternenhimmel hasst“ von Lars Kokemöller. Er führte Regie, schrieb das Drehbuch und produzierte den Film mit der Hamburger Gruppe „Radikal & Arrogant“.

Der Film führt uns in das Leben des Hans Wagner, der zumeist in seiner Wohnung sitzt und sich mit TV, Pillen und Alkohol ruhig hält. Auf dem Weg zu einem Supermarkt überfallen ihn lange unterdrückt geglaubte Gefühle, und zwei Begegnungen scheinen seinem Leben eine neue Richtung zu geben. Er verliebt sich in die Kassiererin und ein Obdachloser bringt ihn dazu, sich sozial zu öffnen.
Alles scheint sich in seinem Leben zum Guten zu wenden, bis ihm eines Morgens eine Fee erscheint. Diese eröffnet ihm neue, unheimliche Welten direkt hinter seinem Kleiderschrank.
Was hier als Sozialkomödie anfängt, wird nach und nach immer mehr zum wilden Genre-Mix aus Fantasy, Horror und Musical. Hier werden Bezüge zum Cthulhu-Mythos, zur Grimmschen Märchenwelt und zum klassischen Endzeitfilm hergestellt.
Was Lars Kokemöller und sein Team mit einem Budget von nur 1500 € schaffen, ist erstaunlich. Der Film wurde in den Straßen Hamburgs und in den Kulissen eines Kindertheaters gedreht.hanspic07
Wir freuen uns, dass der Regisseur anwesend sein wird und uns für Fragen und Anmerkungen zur Verfügung steht.
Lars Kokemöller, Jahrgang 1991, dreht mit „Hans Wagner“ seinen ersten Langfilm. Das Drehbuch schrieb er während der Drehpausen bei der australischen-deutschen TV-Serie „In Your Dreams – Sommer deines Lebens“, bei der er den Schlosspraktikanten spielt. Er absolvierte eine Schauspielausbildung in Hamburg, ist in der Hamburger Theaterszene als Regisseur und Schaupieler aktiv.

 

Einige Stimmen zum Film:
„Jedes Mal wenn sich der Zuschauer in einer dieser Welten niederlassen möchte, ist der schöne, böse oder schrullige Schein schon wieder vorbei und ein neues Kapitel im Leben von Hans Wagner wird aufgeblättert. Das hebt an als depressives Milieu-Drama, reicht über ein Trash-Märchen mit Bollywood-Einlage bis hin zur Horror-Farce als würde ein Schelm das Märchen von Hans im Glück dekonstruieren.“ Ulrike Mau, Die Welt

„So eingängig und brav der Film beginnt, so desaströs, pessimistisch und kryptisch endet er. Ein Film, der auf den deutschen Film-Nachwuchs hoffen lässt.“ deadline

YouTube Preview Image

D 2013, Regie und Drehbuch: Lars Kokemöller, Darsteller: Hubertus Brandt, Ulrich Bähnk, Nika Kushnir, Sarah Bellini, Jens Wesemann, Anna Berghanspic26

1 Kommentar to “Weird Xperience im Oktober 2014: WARUM HANS WAGNER DEN STERNENHIMMEL HASST (als Gast: Lars Kokemöller, Regie und Drehbuch)”

Kommentieren